U20 – Hock beim SCIA in Inning am Ammersee

Am 16. März hatten die U20-Segler des SCIA zu einem gemütlichen Abend in ihr Clubheim eingeladen. Bei stimmungsvollem Sonnenuntergang verwöhnten die Nordlichter des Vereins die Gäste mit einer bei den bayrischen Gebirgsseglern nicht ganz so bekannten Spezialität: Labskaus. Es hat, wie immer bei den SCIA U20ern, hervorragend geschmeckt. Zur Vorbereitung auf die kräftezehrende intensive Regatta-Saison wurde sicherheitshalber noch nährstoffreiche Nachspeise in Form von Kuchen und Tiramisu nachgelegt, es ist kein Segler hungrig nach Hause gegangen. 

Es war ein sehr geselliger netter Abend, es wurde viel geratscht, Seemansgarn gesponnen, Tipps ausgetauscht und die neue Saison taktisch vorbereitet (die ferngebliebenen U20 Segler haben auf den Regattabahnen praktisch keine Chance mehr). Die Arbeitsgruppe maritime Mode hat die neuste Kollektion vorgestellt, hierzu wird noch separat berichtet werden. Natürlich wurde auch das bald anstehende erste Ultimate20 Segelevent der KG in 2019 besprochen: am 12. April verholt ein Teil der Flotte an den Comer See zum Flotillen Segeln.

Es sind noch Plätze frei – Wer noch Interesse hat meldet sich bitte bei Hans oder Parkin.

Schreibe einen Kommentar